7 Bücher über Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung

Jun 24, 2019

Wenn man das Gefühl hat, ein Leben aus zweiter Hand zu leben, nicht da zu sein, wo man gerne wäre, wenn wir vom Hamsterrad und von Alltagsproblemen sprechen, dann ist es an der Zeit, einen ehrlichen Blick auf sich selbst zu werfen. Bin ich da angekommen, wo ich sein wollte? Oder gibt es da noch Ziele und Träume, die ich erreichen möchte? Was hält mich ab?

Wer etwas in seinem Leben verändern will, muss bei sich selbst beginnen. Denn unsere Persönlichkeit ist es, die uns bis hierher gebracht hat, und wer gerne woanders wäre, wird sich anderweitig entwickeln müssen, um dort anzukommen.
Absolut essentiell für einen solchen Neuanfang oder eine große Lebensveränderung sind das Verständnis für die Prozesse, die in uns ablaufen und über unseren Werdegang bestimmen. Je mehr Wissen wir über diese Vorgänge haben, umso leichter fällt es, die richtigen Schritte zu setzen, um unseren Zielen näherzukommen.
Die folgenden Bücher über Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung erklären die Mechanismen, die unsere Persönlichkeit geformt haben und welche Möglichkeiten es gibt, sich von alten Mustern zu lösen, um in das Leben zu starten, von dem wir immer geträumt haben.

Über den Titel, das Coverbild oder die Amazon-Buttons habt ihr die Möglichkeit die Bücher direkt bei Amazon zu erwerben. Viel Spaß beim Lesen und Entfalten deines neuen Ich!

1. Ein neues Ich: Wie Sie Ihre gewohnte Persönlichkeit in vier Wochen wandeln können

Von Joe Dispenza (Autor)
4.1 von 5 Sternen

Er ist ein herausragender Wissenschaftler, der mit seinen Studien und Erkenntnissen immer wieder den „Aha-Effekt“ auslöst.
Zur Person Dr. Joe Dispenza: Nach einem schweren Fahrradunfall im Alter von 23 Jahren, den er als seinen Wake-up call bezeichnet, fand sich Joe Dispenza mit 6 gebrochenen Wirbeln im Krankenhaus wieder, die einer sehr komplexen Operation bedürften, um jemals wieder laufen zu können. Da die Gefahr bestand, gelähmt zu bleiben und mit chronischen Schmerzen zu leben, entschied er sich gegen die Operation und versuchte sich mit dem Wissen über die Selbstheilungskräfte des Körpers und des Placebos zu rekonvaleszieren. 9 ½ Wochen später verließ er geheilt und gehend das Krankenhaus.

Seither hat er sein Leben der Erforschung der menschlichen Fähigkeit gewidmet, sich die Wirklichkeit zu erschaffen, in der wir leben wollen.

Im Buch „Ein neues Ich“ beschäftigt er sich genau mit diesem Thema. Während er in seinem Buch »Schöpfer der Wirklichkeit« ausführlich die wissenschaftlichen Grundlagen dafür dargestellt hat, zeigt er in seinem neuen Werk wie wir diese Erkenntnisse aus Quantenphysik, Neurobiologie, Gehirnforschung und Genetik praktisch umsetzen können. Nach einer leicht lesbaren Einführung in ein tieferes Verständnis unseres Quantenselbst führt Dispenza uns in nur vier Wochen durch einen Prozess der neuronalen Umstrukturierung, der es uns ermöglicht, das Leben zu leben, das wir uns wünschen.

Von Joe Dispenza sind noch weitere Bücher über Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung erschienen:

2. Das Robbins Power Prinzip: Befreie die innere Kraft 

von Anthony Robbins (Autor)
4.3 von 5 Sternen

Der erfolgreiche NLP-Trainer und Life Coach Tony Robbins hat mit diesem 544 Seiten Buch ein umfangreiches Werk geschaffen, das auf dem Weg zur Persönlichkeitsentwicklung mit Hintergrundwissen, praktischen Beispielen und Anleitungen besticht.

Das Buch gliedert sich in 3 Teilbereiche. Der 1. Teil „Setzen Sie Ihre Entscheidungskraft frei“ behandelt unter anderem die Bereiche Glaubenssysteme, die Technik der Neuroassoziativen Konditionierung, Emotionen, die innere Kraft geben und Zukunftsvisionen.
Im 2. Teil „Selbstbestimmung – Ihr internes Steuersystem“ geht es um unsere Werthaltungen und darüber, warum wir glücklich oder unglücklich sind. Anhand einiger Beispiele wird aufgezeigt, wie wir uns mit unseren selbstauferlegten Regeln einschränken und wie wir dem entgegenwirken können. Hier behandelt Robbins auch den Schlüssel, der zu persönlichen Wachstum führt.
Der 3. Teil „Sieben Tage, die Ihr Leben verändern“ ist der praktische Teil, der sich mit der Umsetzung des bisher Gelesenem befasst.
Ein sehr lesenswertes Werk für jeden, der bereit ist, sein Leben zu verändern und dafür seine bisherigen Einstellungen zu hinterfragen.

3. Intelligente Zellen – Wie Erfahrungen unsere Gene steuern 

von Bruce Lipton (Autor)
4.2 von 5 Sternen 

Seine Vorträge sind das, was man mit dem englischen Wort „mindblowing“ am besten beschreiben kann. Der Zellbiologe Dr. Bruce Lipton befasste sich mit dem Gebiet der Epigenetik, als es noch keine breite Öffentlichkeit erreichte und seine Kollegen ihn für seine Studienergebnisse belächelten.
Heute ist die Epigenetik aus der Wissenschaft nicht wegzudenken und in diesem Buch liefert uns Dr. Bruce Lipton erstaunliche wissenschaftliche Erkenntnisse über die biochemischen Funktionen unseres Körpers, und zeigt auf molekularer Ebene, dass unser Denken und Fühlen bis in jede einzelne unserer Zellen hineinwirken. Er tut dies in einer auch für Laien verständlichen Sprache, und anhand eingängiger Beispiele führt er vor, wie die Wissenschaft der Epigenetik die Idee auf den Kopf stellt, dass unser physisches Dasein durch unsere DNS bestimmt wird. Vielmehr wird sowohl unser persönliches Leben als auch unser kollektives Dasein durch die Verbindung zwischen Innen und Außen, zwischen Geist und Materie gesteuert. Bruce Liptons Buch gehört seit 10 Jahren zu den wichtigsten Werken zum Thema „Epigenetik, Geist und Materie““. Es sichert dem Autor seit Jahren einen Platz auf der Watkins Liste.
Jetzt als aktualisierte Neuauflage mit den neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse.

4. Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden 

Von Dale Carnegie (Autor), Hedi Hänseler (Übersetzer)
4.6 von 5 Sternen 

Obwohl die Bücher von Dale Carnegie in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts geschrieben wurden, erfreuen sie sich auch heute noch größter Beliebtheit. Seine sieben Bücher wurden mittlerweile in 38 Sprachen übersetzt und weltweit über 50 Millionen Mal verkauft. Sein größter Erfolg war und ist bis heute das 1937 erschienene „Wie man Freunde gewinnt“.

Das Buch ist in vier Teile untergliedert, wobei sich Carnegie im ersten Teil mit den Grundregeln für den Umgang mit Menschen beschäftigt, im zweiten Teil auf die sechs Möglichkeiten, sich beliebt zu machen eingeht, der Dritte zwölf Möglichkeiten beschreibt, die Menschen zu überzeugen und der vierte Teil über neun Möglichkeiten berichtet, Menschen zu ändern, ohne sie zu beleidigen oder zu verstimmen. Zu Beginn wird immer eine Empfehlung vorgestellt, dessen Wirksamkeit Carnegie dann mit vielen Beispielen meist berühmter Persönlichkeiten erläutert und ausführt.

Das mit Abstand beste Buch über die Fähigkeit, die Emotionen anderer Menschen zu verstehen und zu beeinflussen. Im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Menschen überhaupt lässt sich die eigenen emotionale Intelligenz auf praktische Art trainieren und verbessern.

5. Why not?: Inspirationen für ein Leben ohne Wenn und Aber

Von Lars Amend, 272 Seiten

4,5 von 5 Sternen

Warum soll es eigentlich nicht gehen, seine Träume zu leben? Why not?
Wir selbst können entscheiden, wie unser Leben aussehen soll und in diesem Buch gibt Lars Amend viele praktische Tipps, um innerlich zu wachsen, mutiger zu werden und sich von Ängsten zu befreien.
Angefangen von den Ausreden, mit denen wir uns selbst Gründe geben, warum etwas nicht funktioniert oder wir etwas noch nicht erreicht haben, über das Suchen des Glücks in Form von Sicherheit in äußeren Umständen, zeigt Lars Amend deutlich auf, warum wir nicht das Leben führen, das wir uns wünschen. Er macht Mut, sich von den Konzepten, die die Gesellschaft uns vorgibt, zu lösen und seine eigenen Wege zu gehen. Denn die Belohnung dafür ist Freiheit und endlich das zu tun, was man liebt.
Die Grenzen setzen wir uns selbst, durch fehlendes oder mangelndes Vertrauen in uns und unsere Fähigkeiten. Im Buch finden sich Gedankenexperimenten, Fragen an sich selbst und kleine Aufgaben, die zur Unterstützung des Veränderungsprozesses beitragen.
Ein toller Ratgeber, der nicht nur an der Oberfläche kratzt, sondern in die Tiefen dieser Thematik eintaucht und außerdem gute Tipps gibt, wie man die neu gewonnen Erkenntnisse auch praktisch im Alltag umsetzen kann.

6. Erkenne den Reichtum in Dir: Neuauflage des Bestsellers „Reich geboren werden wir alle“ 

Von Bob Proctor (Autor), Katja Theiß (Übersetzer), Johannes Molthan (Übersetzer)
4.2 von 5 Sternen

Bob Proctor befasst sich seit mehr als 50 Jahren mit den Themen Erfolg, Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung. Als er mit 26 Jahren, verschuldet und ohne Ausbildung, auf das Buch „Think and Grow Rich“ von Napoleon Hill (siehe auch „Bücher zum Thema Law of Attraction“) gestoßen war, änderte sich sein Leben schlagartig. Nach nur einem Jahr hatte er sein jährliches Einkommen von $4000 auf $100 000 vervielfacht und sich seither mit Napoleon Hills Prinzipien für Erfolg eingehend befasst.
Wie kein anderer kann Bob Proctor erklären, wie unser Verstand funktioniert und welchen Einfluss wir damit auf Erfolg oder Misserfolg in unserem Leben haben. Er ist der Überzeugung, dass wir alle bereits die Fähigkeit in uns tragen, all die Dinge zu erreichen, von denen wir bisher nur zu träumen wagten.
Bob Proctors Bücher sind ebenso wie seine Seminare inspirierend und motivierend, er erklärt auf verständliche Weise wie unsere Glaubensgrundsätze unsere Handlungen bestimmen und wie wir es schaffen können, diese so zu verändern, um das Leben, von dem wir immer geträumt haben zu leben.

7. Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben 

von Timothy Ferriss (Autor), Christoph Bausum (Übersetzer)
4.2 von 5 Sternen

Nur vier Stunden in der Woche arbeiten und den Rest der Zeit mit der Verwirklichung der eigenen Wünsche verbringen. Tim Ferriss Idee ist, die Arbeit bis zum Rentenalter hinter sich zu lassen und stattdessen die Rente in den gesamten Lebensverlauf zu integrieren. Urlaub soll dabei zur Neudefinition der eigenen Person, zum Erwerb neuer Fähigkeiten und Erfahrungen dienen.

Ferriss kritisiert, dass die meisten Erwerbstätigen den Hauptteil ihrer Arbeitszeit mit unwichtigen Dingen verbringen und  die Haltung vertreten, viele (Über-)Stunden leisten zu müssen. Würde man, so der Autor, den Fokus auf das wirklich Wichtige legen, müsste man nur wenige Stunden in der Woche konzentriert arbeiten.

Er unterteilt den Weg in „Die 4 Stunden Woche“ in vier Schritte:

D wie Definition – Definiere deine Ziele und was du brauchst, um sie zu erreichen
E wie Eliminieren – Eliminiere alles unnötige aus deinem Leben, von A wie Aufgaben bis Z wie Zeitung lesen
A wie Automation – In diesem Schritt gilt es, den Autopiloten einzuschalten und beispielsweise so viele Aufgabenbereiche wie möglich outzusourcen
L wie Liberation (Befreiung) – Mach dich unabhängig von einem festen Arbeitsplatz und genieße als „Neuer Reicher“ regelmäßige Mini-Ruhestände, in denen du deine Träume wahr werden lässt.
Unterhaltsam geschrieben und leicht zu lesen, plädiert Ferriss dafür, die Arbeit zu machen, für die man sich absolut begeistern kann und alle Jobs, Kunden und Aufträge daran zu bemessen. Im Gegenzug hält er es für genauso wichtig, auch die gewonnene Freizeit mit „Leben“, sprich eigenen Interessen und Hobbys zu füllen.

Das könnte Dich auch interessieren

Affirmationen gegen Selbstzweifel

Du brauchst schnelle Hilfe gegen negative Gedanken? Hier findest du Affirmationen gegen Selbstzweifel und innere Unruhe, die sofort helfen.

Gewohnheiten ändern – 7 Schritte

Wer sein Leben verändern will, muss erst seine Gewohnheiten ändern, doch oft fallen wir in alte Muster zurück. Wie gelingt uns das Vorhaben?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen

Kostenlose Ratgeber zum Download

Pin It on Pinterest

Share This