Innere Leere: Woher sie kommt und wie du sie endlich loswirst.

Nov 9, 2020

Heißhungeressen, Kaufsucht, Alkohol, Medikamente oder Sex. Das sind die häufigsten Mittel, mit denen Menschen versuchen diese innere Leere zu füllen, die sie mit sich tragen und deren Ursache sie nicht kennen. Wenn dann auch noch die Tage kürzer und dunkler werden, und der zweite Lockdown unser soziales Leben beeinträchtigt, wirkt sich das zusätzlich auf unser Gemüt aus. Finde heraus, woher die innere Leere wirklich kommt und wie du ihr begegnen kannst.

Das Loch im Bauch

»Ich fühle mich leer, als hätte ich ein großes Loch im Bauch«, sagt Tanja, die seit Jahren an einer Essstörung leidet, die heutzutage unter dem Begriff »Binge-eating« (engl. für Heißhungeressen) zusammengefasst wird. Während Tanja es mit täglichen Fressattacken zu füllen versucht, tun andere es mit Alkohol, Onlineshopping oder Sex. Dass Medikamente wie Benzodiazepine immer häufiger verschrieben werden, ist ebenfalls kein Geheimnis.

Doch das Loch bzw. diese innere Leere von der Tanja spricht, befindet sich nicht im Bauch, sondern in unserem Verstand. 

Was ist das für eine innere Leere, die so viele von uns kennen, warum lässt sie sich durch kein äußeres Mittel dauerhaft füllen?

Innere Leere – Ursache

»Ich bin nicht gut genug« ist der Satz, der für die Leere und damit hinter jedem verminderten Selbstwert oder Suchtverhalten steht. Diesen Satz nehmen wir allerdings in den meisten Fällen nur als Gefühl wahr, weshalb wir ihm selten auf die Schliche kommen.

Niemand möchte sich schließlich gerne mit einem geringen Selbstwertgefühl auseinandersetzen, schon gar nicht jemand, der seit Jahren eine Strategie, um sich »gut« zu fühlen, verfolgt. Diese Strategien, sei es das Onlineshopping, Medikamente, Alkohol oder das Binge-eating, funktionieren auch, zumindest für einen kurzen Moment. Doch die innere Leere kommt wieder, denn sie lässt sich nicht mit Objekten füllen.

Marilyn Monroe soll einst zu ihrem Psychiater gesagt haben: »Ich möchte gerne von allen geliebt werden.« Sie selbst fand sich nicht liebenswert und suchte deshalb die Liebe der anderen, aber selbst wenn die ganze Welt einen lieben würde, könnte das die innere Leere nicht vertreiben.

Das Antidot gegen die innere Leere

Selbstliebe ist das Antidot gegen innere Leere. Es bedarf sehr viel Achtsamkeit und Bewusstheit, um sich der inneren Stimme, die uns seit Jahren sagt, dass wir nicht gut genug sein, zu begegnen.

Denkmuster müssen bewusst beobachtet und durch positive Affirmationen ersetzt werden. Wir können nämlich nicht gleichzeitig etwas Positives und Negatives denken.

Das Verlangen nach den sogenannten »Suchtmitteln« lässt übrigens mit dem Grad an gesteigertem Selbstwert nach, da die innere Leere dadurch verschwindet und nicht mehr durch äußere Objekte kompensiert werden muss.

Affirmationen gegen innere Leere

Da es sich um ein Problem in unserem Denken handelt, das in weiterer Folge Auswirkungen auf unseren Körper hat, müssen wir die Lösung auch in unserem Denken ansetzen.

Hier kommen positive Affirmationen ins Spiel, die man täglich für sich nutzt:

• »Ich bin liebenswert«

• »Ich bin gut, so wie ich bin«

• »Ich bin wertvoll«

• »Ich mag mich, wie ich bin«

Affirmationen haben folgenden Sinn: Sie ersetzen das negative Denken, das in den meisten Fällen unbewusst in uns stattfindet, weshalb wir es nicht mehr zur Kenntnis nehmen. Aber es hat dennoch negative Auswirkungen auf unser Verhalten.

Die Affirmationen müssen also verinnerlicht werden, damit sie ihre Wirkung tun. Am besten sagt man sie sich wie ein Mantra täglich vor, oder schreibt sie sich auf Post-its, die man an den Badezimmerspiegel oder an den Bildschirm des Computers klebt. 

Wichtig ist, dass man sich permanent mit den positiven Worten umgibt und sie sich oft am Tag vorsagt, um sein Unterbewusstsein neu zu programmieren, denn eine Veränderung geschieht nicht von einem auf den anderen Tag, sondern muss graduell herbeigeführt werden.

Doch der gesteigerte Selbstwert wirkt sich auf jeden unserer Lebensbereiche aus, denn wer sich für liebenswert und gut hält, verändert seinen Fokus und zieht dementsprechend mehr Liebe und Gutes in sein Leben.

Neuer Ratgeber

Jetzt ich Ebook Cover 2

Jetzt ich! Berufung finden, Träume verwirklichen und erfüllt leben.

Stehst du morgens mit Begeisterung auf? Freust du dich auf den Tag, weil du etwas tust, das du liebst?
Die wenigsten Menschen können diese Fragen mit »Ja« beantworten, weil sie entweder nicht mehr wissen, was sie begeistert und glücklich macht oder weil sie nicht daran glauben, dass sich mit ihren Herzenswünschen Geld verdienen ließe.

Es wird Zeit mit das zu ändern. »Jetzt ich!« wird dir dabei helfen, deine Herzenswünsche zu entdecken und zu verwirklichen, damit einem glücklichen Leben nichts mehr im Weg steht.

Jetzt zum Einführungspreis von nur 4,99€ (Ebook) und 9,98€  (Taschenbuch) auf Amazon erhältlich!

Wirf über diesen Link auf Amazon einen Blick ins Buch und erfahre mehr zu den Themen und Kapiteln sowie über die Autorin.

HIER geht's zu allen Büchern auf Liebe und Kummer

Das könnte Dich auch interessieren

Wieso bin ich nicht glücklich?

Wieso bin ich nicht glücklich?

Man soll dankbar und zufrieden sein, schließlich hat man vieles, wovon andere träumen. Und doch fühlt man sich nicht glücklich. Wieso?

Folge Liebe und Kummer auf Social Media

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This