Disziplin lernen: 4 Tipps zum Erfolg

Jun 29, 2020

Für die einen scheinen Pflichten mühelos, während andere sich kaum überwinden können, ihnen nachzukommen. Disziplin ist nicht angeboren, sondern antrainiert, und so blickt manch einer im späteren Alter mit Neid auf jene, die seit ihrer Kindheit dahingehend erzogen wurden, während unsereins gelangweilt vorm Fernseher gekauert und seine Aufgaben auf morgen verschoben hat. Doch keine Sorge! In diesem Artikel stelle ich dir 4 Tipps vor, die dir dabei helfen sollen, deine Disziplin zu verbessern.

 

Disziplin trainieren

Unter Disziplin verstehen wir die Fähigkeit, sich ein Kommando zu geben und diesem nachzukommen.

Verhalten und Gewohnheiten haben wir uns im Laufe unseres Lebens angeeignet. Wir beneiden im späteren Alter jene, die schon früh lernen mussten, ihren Pflichten umgehend nachzukommen und die, im Gegensatz zu uns,  Prokrastination nicht zu einem Teil ihres Alltags gemacht haben.

Doch wie alles, was unsere physischen und mentalen Fähigkeiten betrifft, lässt sich auch Disziplin trainieren.

Sehen wir uns 4 Tipps an, die dabei helfen.

1. Das Wichtigste zuerst

Was immer das Wichtigste wäre, das du heute zu tun hast, um deinem Ziel und damit deinem Erfolg näherzukommen, sollte das erste sein, was du tust. Vor allem, wenn es etwas ist, das du nicht tun willst, bietet sich diese Methode besonders an, um mehr Disziplin zu entwickeln.

Denn wer kennt es nicht: Der unangenehme Telefonanruf, den wir aufschieben und der uns den ganzen Tag über im Kopf herum schwirrt. Das beeinträchtigt dann alle anderen Tätigkeiten, da wir nicht mit voller Aufmerksamkeit und Konzentration bei ihnen sind.

Haben wir die Pflicht hingegen gleich erfüllt, fühlen wir uns wie »Gewinner« und das steigert unser Selbstbewusstsein.

2. Kontinuität

Wenn wir ein Ziel verfolgen und damit Erfolg haben wollen, bedeutet das, kontinuierlich darauf hinzuarbeiten. Wer Disziplin lernen möchte, sollte deshalb jeden Tag etwas für dieses Ziel tun und wenn es nur das Beantworten einiger Emails ist.

Regelmäßigkeit führt zur Entwicklung von Gewohnheiten, die nach etwa 90 Tagen soweit gefestigt sind, dass einem sogar etwas fehlt, wenn man sie plötzlich nicht mehr ausübt.

Nimm dir daher vor, dass du wirklich jeden Tag der Woche etwas für dein Business, deine Karriere, deinen Erfolg im Sport oder dem Bereich, für den du Disziplin lernen möchtest, ausübst. Mach es dir zur Gewohnheit, diszipliniert zu sein!

3. Belohnung

Wir kennen es aus Kindheitstagen: Erst die Hausaufgaben machen, dann durften wir uns mit den anderen zum Spielen treffen. Und dieses Prinzip funktioniert auch heute noch, wenn man Disziplin lernen möchte.

Überlege dir, womit du dich belohnen möchtest, wenn du deine Aufgabe erfüllt hast.

Das Treffen abends mit Freunden, der gute Film oder das spannende Buch, ein gutes Glas Wein oder ein kleiner Spaziergang – was immer es ist. Belohne dich für deine getane Arbeit und du trainierst dein Gehirn darauf, sich auf das, was zu tun ist zu freuen.

Belohnen wir uns hingegen bereits vor getaner Pflicht, finden wir kaum Inspiration zu tun, was zu tun wäre.

 

4. Lobe dich!

Wir sind es nicht gewohnt, uns zu loben, sondern schlimmer noch haben wir uns antrainiert, uns runterzumachen und schlechter darzustellen, als wir sind.

Statt dir also zu sagen: »Na ja, das ist nicht so gut geworden«, lobe dich und sage dir, wie toll du das geschafft hast und wie stolz du auf dich und dein Können bist. Du musst das nicht vor anderen tun, wenn du Angst hast, dass man dich arrogant finden könnte.

Du musst schließlich niemandem etwas beweisen, aber dein Selbstwertgefühl ist für deinen Erfolg entscheidend und wer Disziplin lernen möchte, der muss auch an sich glauben, sonst wird er sich nur schwer motivieren können.

Vertraue darauf, dass du Disziplin lernen kannst, und übe dich kontinuierlich darin, bis sie dir in Fleisch und Blut übergeht. Wenn Disziplin natürlich für dich wird, wirst du früher oder später zu einer disziplinierten Person, die sich durch nichts von ihren Vorhaben abbringen lässt.

Das könnte Dich auch interessieren

Neuer Ratgeber

Meine letzte Chance!

Meine letzte Chance! Vergangenheit loslassen und noch einmal neu anfangen

Manche von uns hat das Leben desillusioniert. Was wir erreichen und wer wir sein wollten, hat sich nicht erfüllt. Unsere Pläne sind nicht aufgegangen. Und nun?

Es sind die vom Schicksal Enttäuschten, für die sich eine ganz besondere Chance eröffnet. »Meine letzte Chance!« soll dir zeigen, dass du deine Vergangenheit loslassen und noch einmal ganz von vorne anfangen kannst. Es ist nie zu spät für einen Neuanfang, wenn du die Prinzipien verstanden hast, die für das Erschaffen der eigenen Realität notwendig sind. Und die sind für jeden Menschen, in jedem Alter und jeder Lebenssituation zugänglich und umsetzbar.

Nur Mut, glaub an dich und fang noch mal von vorne an. Es gibt nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen!

Jetzt zum Einführungspreis ab € 4,99  auf Amazon erhältlich!

Wirf über diesen Link auf Amazon einen Blick ins Buch und erfahre mehr zu den Themen und Kapiteln sowie über die Autorin.

HIER geht's zu allen Büchern auf Liebe und Kummer

Folge Liebe und Kummer auf Social Media

Streit vermeiden mit Achtsamkeit

Achtsamkeit in Gesprächen ist wichtig, um Streit und genervtes Verhalten zu vermeiden. Wie es gelingt, erfährst du in diesem Artikel.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This